Buchtipp: Die Macht der Bewegung

Dem Körper wieder vertrauen nach einer schweren Erkrankung


Mit einer großangelegten Studie konnte der Sportwissenschaftler Freerk Baumann belegen, dass körperliche Anstrengung den Gesundheitszustand schwerkranker Menschen verbessert. Die Ergebnisse hat er in dem Buch „Die Macht der Bewegung“ veröffentlicht. Er zeigt darin, wie Bewegungstherapie helfen kann, nach schwerer Krankheit wieder Vertrauen in den eigenen Körper zu gewinnen. Die Studienbedingungen, mit denen Baumann sein Reha-Konzept überprüfte, waren ungewöhnlich aber effi zient: 800 Kilometer auf dem Jakobsweg, Wandern durch Hitze und Schnee, bergauf, bergab, sieben Wochen lang – das hört sich nicht gerade nach Erholung an. Doch der Kölner Sportwissenschaftler hat sich zusammen mit zwölf Brustkrebspatientinnen bewusst dieser Strapaze unterzogen. Ebenso ließ er eine Gruppe an Prostatakrebs erkrankter Männer von München nach Venedig über die Alpen laufen – im Dienste der Gesundheit und im Dienste der Wissenschaft. Die eindrucksvollen Berichte der Teilnehmer und die nicht minder interessanten wissenschaftlichen Ergebnisse sind ein Plädoyer für eine revolutionäre Form der Reha, die allen Betroffenen Mut machen und neue Perspektiven eröffnen will.

6 1 die macht der bewegung

 

Freerk Baumann
Die Macht der Bewegung
Irisiana Verlag 2009
ISBN 978-3-424- 15032-2,
17,95 Euro

© 2017 Kirstins Weg - Verein zur Förderung der Krebsmedizin e.V., Kirstin Diehl-Stiftung