Buchtipp: Homöopathie bei Alltagsbeschwerden

Die Homöopathie gehört zu den komplementären, das heißt ergänzenden Therapieverfahren. Sie zählt zu den so genannten Regulationstherapien und kann eingesetzt werden, um die körpereigenen Abwehrkräfte zu stimulieren und zu stimulieren.
Die Lehre von der Homöopathie ist inzwischen mehr als 200 Jahre alt. Ihre praktische Anwendung erlebte zu Beginn des 21. Jahrhunderts eine Art Boom, denn immer mehr Menschen sehen darin eine Ergänzung zur Schulmedizin. Dies trifft besonders auf die sogenannten „Alltagsbeschwerden“ und leichten Erkrankungen zu. Hier kann der Band „Homöopathie für die ganze Familie“ einen hilfreichen gut gegliederten und verständlich geschriebenen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten homöopathischer Mittel geben. Doch Vorsicht: homöopathische Mittel sind keine Wundermittel sind und können bei schweren Erkrankungen keine Alternative zur Schulmedizin darstellen. Und: Auch die Einnahme homöopathischer Medikamente sollte unbedingt mit dem Arzt abgesprochen werden.

Barbara Riess

 

homoeopathieMarkus Wiesenauer, Annette Kerckhoff
Homöopathie für die ganze Familie
Hirzel Verlag 2008, 336 Seiten
22,00 Euro
ISBN 978-3-7776-1564-6

© 2017 Kirstins Weg - Verein zur Förderung der Krebsmedizin e.V., Kirstin Diehl-Stiftung