„Tigerherz … wenn Eltern Krebs haben“ – präventive psychologische Hilfe für Kinder und Jugendliche

 

Tigerherz Logobild freigestellt NEU ohne Schwarz-1 klein

 

Wenn Mutter oder Vater an Krebs erkranken, bedeutet dies für die Gesamtfamilie in den meisten Fällen eine starke Belastung. Das System gerät ins Wanken, die bestehenden Rollen müssen neu verteilt werden.

 

 

UKF CCCF LOGO 100 cmyk new kleinGerade für Kinder bedeutet die Erkrankung eines Elternteils oft eine existentielle Bedrohung. Sie reagieren häufig mit Ängsten, Leistungsabfall in der Schule und Rückzug. Die Kinder überfordern sich möglicherweise, indem sie versuchen, ihre Eltern zu entlasten. Aus der Überforderung können Aggressionen entstehen. Kinder sind in dieser Situation mit ihren Sorgen und Nöten oft allein. Auch wird immer wieder deutlich, wie unsicher das Umfeld auf eine schwere Erkrankung reagiert. Manchmal sind die Eltern durch die Situation selbst so belastet, dass die Unterstützung der Kinder schwierig werden kann.

Das große Ziel von Tigerherz ist es, den Kindern, die bisher viel zu wenig Beachtung erhielten und kaum oder gar nicht in den Krankheitsprozess der Eltern einbezogen wurden, einen Raum zu geben. Raum für Ängste, Wut, Trauer und Ohnmacht, aber auch für Dinge, die Spaß machen, die entlasten und entspannen. Vor allem aber werden die Kinder gestärkt, einen Weg des Umgangs mit der neuen und so beängstigenden Lebenssituation zu finden.

Das Kinder- und Jugendangebot der Psychosozialen Beratungsstelle Tigerherz kümmert sich aber nicht nur direkt um die Kinder und die Sorgen der Eltern, sondern ist ebenso Anlaufstelle für Anfragen von Kolleg(inn)en anderer Fachrichtungen, Pädagogen und Pflegepersonal.

Farben kleinJahresrückblick 2014

Im Jahr 2014 kamen 32 neue Familien zu Tigerherz mit 27 Kindern. Insgesamt wurden 2014 50 Familien mit 55 Kindern betreut. Einen ersten Kontakt über Telefon nahmen 67 Ratsuchende auf. Bei etwa der Hälfte der Familien ist der von Krebs betroffene Elternteil in der Zwischenzeit verstorben. Auch nach dem Tod eines Elternteils findet die Familie weiterhin durch Tigerherz Unterstützung.

Unsere Angebote an die Kinder und Jugendlichen

 Einzel- und Geschwisterstunden

Individuelle Gruppenangebote

Kunsttherapeutisches Angebot

Zauberzirkel

Trauerbegleitung

Ferienaktionen

 

Finanzierung

Sämtliche Personal- und Sachkosten werden ausschließlich über Spendengelder finanziert. Alle Angebote sind kostenlos. Deshalb ist das Team von Tigerherz sehr froh, dass die Stiftung „Kirstins Weg e. V.“ unsere Arbeit mit einer großzügigen Spende von 10.000 Euro vom März 2015 unterstützt.

Spendenkonto:

Empfänger: Universitätsklinikum Freiburg
Deutsche Bank Freiburg
IBAN DE22 6807 0030 0030 1481 00, BIC DEUTDE6FXXX
Verwendungszweck: Tigerherz 1020 0027 02

© 2017 Kirstins Weg - Verein zur Förderung der Krebsmedizin e.V., Kirstin Diehl-Stiftung