Sport und Bewegung

Regelmäßiges, moderates Training
Sport und Bewegung stärken für den Alltag


Barbara Riess, M.A
.

Fit für zu Hause

Die Rehabilitation als Vorbereitung auf die Herausforderungen des Alltags


Peter Hochuli
Dr. med. Johannes Schmid
Gloria Thieme

Die Rehabilitation signalisiert für viele Krebsbetroffene das Ende Ihrer akuten Therapiephase. Die Freude darüber wird jedoch oft durch Folgestörungen der Behandlung überschattet. Diese sind häufig noch sichtbar (zum Beispiel Körperbildstörungen durch Organverlust, Narben, Haarverlust, Gewichtsveränderungen) oder spürbar (Fehlen von Kraft, Ausdauer und Konzentrationsvermögen, Schmerzen, Erschöpfung, Schlafstörungen, Angst vor sozialer Not oder Tumorrückfall). Diese Einschränkungen können dazu führen, dass sich Patienten wenig attraktiv und liebenswert fühlen und dies wiederum beeinträchtigt die Lebensqualität nachhaltig.

© 2017 Kirstins Weg - Verein zur Förderung der Krebsmedizin e.V., Kirstin Diehl-Stiftung